Hinweis

Google Geocoding API error: The request was denied.

Nastätten

Verbandsgemeinde Nastätten

Seit dem Jahr 1972 ist Nastätten Sitz der gleichnamigen Verbandsgemeindeverwaltung mit ursprünglich 33 und seit 1979 noch 32 Gemeinden. Einige Industriebetriebe, leistungsstarke Handwerksfirmen sowie sehr gute Einkaufsmöglichkeiten bestimmen das wirtschaftliche Bild der Stadt Nastätten und der benachbarten Ortsgemeinden. Durch ein vielfältiges Freizeitangebot bestehen in der Verbandsgemeinde Nastätten gute Erholungsmöglichkeiten. Neben gut geführten Hotels, Gaststätten, Privatpensionen und Ferienwohnungen gibt es Bade- und Campingmöglichkeiten, Kneippkuranlagen, Museen, eine Fülle weiterer Sport- und Wandermöglichkeiten sowie beachtliche Sehenswürdigkeiten. Besonders hervorzuheben ist hier das Geburtshaus des am 14.Juni 1832 in Holzhausen geborenen Nicolaus August Otto, der 1867 mit seiner "atmosphärischen Gasmaschine" auf der Weltausstellung in Paris die Goldmedaille erhielt und 1876 den ersten mit Benzin betriebenen Viertaktmotor konstruierte. Der "Ottomotor" verdrängte alle damaligen Motorensystem. Am Grundprinzip der Erfindung wurde bis zum heutigen Tage nichts mehr geändert. Die Verbandsgemeinde Nastätten präsentiert sich heute als ein lebendiges, modernes Gemeinwesen, in dem sich Tradition und Fortschritt harmonisch miteinander verbunden haben. Nastätten selbst ist aufgrund seiner zentralen Lage zu einem Versorgungszentrum für den südlichen Rhein-Lahn-Kreis und die angrenzenden hessischen Gemeinden geworden.

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00-12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr

Adresse

  • Straße: Bahnhofstraße 1
  • PLZ: 56355
  • Ort: Nastätten

Kontakt

  • Telefon: 06772 802-0
  • Fax: 06772 802-26
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wegbeschreibung